Person

2013-09-22-17-44-18_Canon_EOS_60D_0011

Die ersten 6 Jahre meines Berufslebens war ich als gelernte Physiotherapeutin in der Neurologie und Orthopädie tätig, bis 2010 in der Elternzeit Füße in meinen Fokus gerückt sind: heute bin ich mit Herz und Seele Fußspezialistin!

Neben meiner Tätigkeit als Fachbereichsleitung der Podologieschulen des Bildungsanbieters maxQ. https://www.maxq.net/berufsbilddetail/205-podologie/versuche ich, bei vielen Gelegenheiten die Sichtbarkeit der Podologie zu erhöhen. Dazu gehört die ehrenamtliche Arbeit in zwei Berufsverbänden, dem

Deutschen Verband für Podologie (ZFD) e.V. https://www.podo-deutschland.de/ und dem

VLLP  e.V. (Verband Leitender Lehrkräfte an Podologieschulen) https://vllp.de/index.php/de/

Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Forschung rund um das Berufsbild und das podologische Wissen in Deutschland. Hört sich nach Höhenflug an? Vielleicht auf den ersten Blick, auf den zweiten ist berufsimmanente Forschung und das daraus generierte Wissen der einzige Weg, sich zu professionalisieren und auf Augenhöhe zu bringen. In der Praxis genauso wie im großen, berufspolitischen Kontext!

Mein Dank gilt den Riesen, auf deren Schultern ich stehe: meinen geduldigen und experimentierfreudigen Patienten, den Auszubildenden, Kollegen, Kritikern, Kommentatoren, großherzigen Mentoren und meiner Familie!